Wenn die Schulter schmerzt!

Behandlungsmöglichkeiten von (chronischen) Schulterschmerzen

Wenn man von seiner Schulter spricht, ist einem selten bewusst, wie komplex der Schultergürtel aufgebaut ist und wie raffiniert die einzelnen Knochen, Muskeln und Sehnen durch Gelenke, Schleimbeutel und Gleitschichten miteinander verbunden sind. Das Schultergelenk ist dadurch sehr beweglich, aber auch anfällig für Verletzungen und Schmerzen.

Man schätzt, dass rund 30 Prozent aller Menschen mindestens einmal im Leben, völlig unabhängig von Alter und Geschlecht unter Schulterbeschwerden leiden. Einige Sportarten, bei denen die Schulter besonders belastet ist, oder das Heben schwerer Lasten im Beruf und Alltag, sowie einseitige Belastungen z.B. durch langes Sitzen beim Autofahren oder am Schreibtisch strapazieren die Schulter besonders und können akute Schmerzen auslösen.

Die Schmerzen können aber nicht nur plötzlich auftreten, sondern auch chronisch verlaufen und in Hals und Oberarm ausstrahlen. Von einem chronischen Verlauf spricht man dann, wenn die Schulter länger als drei Monate Probleme bereitet. Häufig steckt dann ein entzündeter Schleimbeutel oder ein alters- bzw. belastungsbedingter Gelenksverschleiß dahinter. Reibt Knochen auf Knochen, wird es äußerst unangenehm, was die Lebensqualität der Betroffenen häufig stark einschränkt.

Meist lassen sich Schulterbeschwerden ohne Operation behandeln. Durch spezielle Physiotherapie, Massagen, Strombehandlungen etc. werden die Selbstheilungskräfte angeregt. Bestimme Techniken machen die Gelenke beweglicher, lindern Schmerzen und Entzündungen. Unterstützend können entzündungshemmende Medikamente oder Spritzen zum Einsatz kommen.

Bei folgenden Beschwerden sollen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen:

  • sehr starke, akute Schulterschmerzen
  • anhaltende Schulterschmerzen
  • immer wiederkehrende Schulterschmerzen
  • Schulterschmerzen nach einem Sturz auf die Schulter oder den Arm
  • deutliche Bewegungseinschränkungen von Schulter und Arm
  • Ausstrahlen der Schmerzen in andere Körperregionen wie Nacken oder Arm
  • Begleitsymptome wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln

Der Arzt wird eine ausführliche Befragung zur Krankengeschichte und einen körperliche Untersuchung durchführen und eine erste Prognose stellen, woher die Beschwerden kommen und die nötigen Therapieschritte einleiten.

 

Erfahren Sie mehr Wissenswertes über das komplexe System der Schulter, sowie die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von (chronischen) Schulterschmerzen beim Vortrag: "Wenn die Schulter schmerzt"

Do 25.10.2018 um 19.00 Uhr

Referent: Dr. Robert Danner | ärztlicher Leiter | Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im Revital Aspach.

Eintritt: EUR 5,00 p.P.

Anmeldung erforderlich: 07755/6801 | revital@revital-aspach.at

Zurück

Angebot