Kleine Beere, großer Nutzen!

Im Juli haben Himbeeren und Heidelbeeren Saison. Die kleinen Früchte sind nicht nur köstlich als sommerliches Dessert, sondern auch gesund.

Die Himbeere

Die Himbeere enthält Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Provitamin A, B-Vitamine und Vitamin C. Mit 34 kcal pro 100 Gramm zählt die Himbeere zu den „Leichtgewichten“. Himbeeren verfügen darüber hinaus über einen hohen Anteil an Salizylsäure, welche mit der Acetylsalizylsäure in Aspirin verwandt ist und leichte Schmerzen sowie Fieber senken kann. Sie sind somit eine gesunde Nascherei für kranke Kinder. Weiterer Inhaltsstoff ist das Rutin, dieses Flavonoid stärkt die Blutgefäße, wirkt also positiv bei Besenreißer, Krampfadern und Hämorrhoiden.

Der hohe Pantothensäuregehalt wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und der hohe Biotingehalt kommt Nägeln, Haut und Haaren zugute.

Die Heidelbeere

Die Heidelbeere unterscheidet sich in zwei Sorten, der wildwachsenden Waldheidelbeere und der Kulturheidelbeere, die sehr viel größer als die Waldheidelbeere ist.

Heidelbeeren enthalten sehr viele Mineralien und Spurenelementen, wie Calcium, Eisen, Kalium, Zink, Mangan, Provitamin A, B-Vitamine, Vitamin C- und Trypthophan, welches beim Einschlafen hilft.
Der hohe Gehalt an Karotene stärkt das Immunsystem und die Körperzellen gegen freie Radikale. Heidelbeeren enthalten auch Tannin (Gerbstoff), welches Schleimhaut bildend wirkt, die Wundheilung fördert, Blutungen und Entzündungen hemmt und vorbeugt und Bakterien abtötet.

Heidelbeeren und Himbeeren schmecken vor allem in Joghurts, Milchmixgetränken, als Marmelade, Dressings in Mehlspeisen, aber auch in bunten Sommersalaten. Wer es exotisch will kann sie auch zu Fleisch- und Fischgerichten kombinieren.

Rezeptvorschlag: Feldsalat mit Himbeerdressing

Zutaten für 4 Portionen:

200 g Feldsalat
150 g rote Bete
2 EL Walnusskerne
1 Bund Dill
200 g Himbeeren
2 EL Himbeeressig
1 TL Honig
1 TL Senf
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Rote Beete schälen und in sehr dünne Scheibchen schneiden. Walnüsse hacken. Dill grob zerzupfen. Himbeeren mit Essig, Honig, Senf, Salz, Pfeffer und Olivenöl fein pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Salat, einige Himbeeren, gehackte Walnüsse, Rote Bete und Dill auf einen Teller anrichten und mit Dressing beträufeln.

Zurück

Angebot